Jump to content

Stirbt Renault?


Karlsson

Empfohlene Beiträge

Renault gliedert die Elektroautos in eine neue Marke aus, heißt Ampere.... welchen Sinn soll das machen?
Das heißt ja, dass die Marke Renault wieder 100% Verbrenner haben wird.
Ist das die Bad Bank, um leichter betriebsbedingte Kündigungen durchzuführen?

Ich glaube die haben zu viel französischen Wein gesoffen, oder ich zu wenig, um das zu verstehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das leuchtet mir auch nicht wirklich ein. Das Konstrukt Ampere soll mal für 15 Jahre gelten wie Auto, Motor und Sport (ams) kürzlich schrieb. Das wäre bei einem Misserfolg noch ein mögliches Ausstiegsszenario. Aber irgendwie schon ein sehr gewagter Schritt. Der Renault 5 heisst dann wohl schon bald "Ampere 5" und der Mégane E-Tech "Ampere Mégane" - hmm..irgendiwe noch sehr gewöhnungsbedürftig.  

Die ams schreibt zur Gründung der neuen Marke folgendes: 

Zitat

Renault braucht viel Geld für seine Elektrifizierungspläne und kämpft mit einem schwachen Geschäft bei den klassischen Verbrennern. Eine Aufspaltung soll die Lösung bringen. Im Zuge dessen strukturiert der Konzern auch seine Allianz mit Nissan um und verringert, wie schon lange von den Japanern gefordert, seine Aktienbeteiligung am asiatischen Hersteller. Im Gegenzug engagiert sich dieser – genau wie Mitsubishi – in der neuen E-Auto-Sparte Ampere, die nun offiziell gegründet wurde und schon bald an die Börse gehen soll.

Möglicherweise ist dies der Grund für die Gründung der neuen Marke. Man kann es wohl auch "Markt-Konsolidierung" nennen.Möglicherweise hat die Allianze Renault, Nissan, Mitsubishi erkannt, dass es zukünftig gegen die grossen Player BYD, Tesla, VW Group und Stellantis schwierig werden könnte?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade das Beispiel R5 ist für mich unsinnig. Der hat ja bewusst optische Anleihen zum Renault 5, der Automobilgeschichte geschrieben hat. Das ist ein großer Name und das hat einen Wert.

Ich finde da Audi besser - der neue A4 ist ein Elektroauto. Fertig. Elektro wird Normalität, deshalb braucht man keine extra Marke. So heißt jetzt auch der E-Tron Q8 E-Tron. Also das Model Q8 mit elektrischem Antrieb.

Mercedes hatte vor Jahren die Submarke EQ eingeführt und geht davon wieder weg.

Bei Citroën ist es dann halt e-C3 statt C3. Heißt irgendwann wahrscheinlich nur noch C3 und Elektro lässt man weg, weil es selbstverständlich ist . Da sind wir noch nicht, aber da geht es hin.

Aber bei Renault laufen die Uhren langsamer, der R5 lässt immer noch auf sich warten, ewig klammerten sie noch am veralteten Zoe, Twizy ist tot, der Kangoo bekam über Jahre nur Schnarchladung, der Megane bleibt durch seine "selbstbewusste" Bepreisung auch eher im Hintergrund. Einstmals war Renault Vorreiter, viel gemacht haben sie daraus aber nicht und zu diesem Kontext passt für mich auch die Marke Ampere.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.