Jump to content

Rangliste

  1. pastii

    pastii

    Mitglied


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      18


  2. RealData

    RealData

    Mitglied


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      70


  3. Greencars.Rent

    Greencars.Rent

    Mitglied


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      3


  4. Stefan

    Stefan

    Administrator


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      1.891


Beliebte Inhalte

Diese Inhalte hatten die höchste Reputation seit 17.08.2021 in allen Bereichen

  1. Liebe Sion Unterstützer Gruppe, Neu gibt es bei uns in der Community den Blog von siondriver.de zu lesen. Vielen Dank an unser Mitglied @siondriver für die Pflege des Blogs! In der Zwischenzeit gibt es in der Sion Gruppe 12 Mitglieder. @obo @ArthurDent @Eugen Hofer @Mia @ACDC @MySion @Schelmi @sirsualc @Sanoj @evcom Mit dem Blog finden hoffentlich noch mehr Unterstützer zu uns. Ich werde versuchen die Werbetrommel etwas zu rühren. Auch möchte ich die Sion Community noch besser mit diesre Gruppe vernetzen. Wir werden sehen was sich machen lässt. Seid ihr alle noch am Sion interessiert, auch wenn es bis zur Produktion noch etwas länger dauert?
    1 Punkt
  2. Seltsamer Gedanke .... ausgerechnet in Städten, wo die Lademöglichkeiten sowieso am besten sind, soll so eine Idee funktionieren ? So schlimm ist es ja nun wirklich nicht mit den E-Autos, dass die auf einmal urplötzlich stehen bleiben und die Akkus leer sind - das schaffen doch nur die allerwenigsten Vollhorsts, so eine Situation herbeizuführen: Im Allgemeinen ist doch gerade in Städten immer noch genug Saft im Akku, um die 1, 2 km bis zur nächsten Lademöglichkeit zu schaffen. Und das Muss doch auch eine Menge Geld kosten, da einen Lader extra hinzuschicken, wo das E-Auto steht - das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sowas Sinn macht!
    1 Punkt
  3. Hallo @GerdiBeck, dass ein e.GO mal nicht anspringt aus diversen Gründen, konnte man bereits in diesem Forum nachlesen. Aber von solchen Fehlerzuständen habe ich noch nichts gelesen. Ich fahre meinen e.GO seit fast 15000 km und er ist auch schon öfter in der Werkstatt gewesen u. a. auch weil er nicht starten wollte. Mit einen Software-Update und einer neuen 12 V Batterie konnte das Probleme bei mir beseitigt werden. Das bis heute nicht aufgetaucht ist. Wahrscheinlich hat dein Service-Partner recht und das Steuermodul sollte ausgewechselt werden. Ich denke, Lieferengpässe bei elektronischen Bauteilen und/oder Kosten eines Austausches verursachen die nicht kulante Haltung von Next.e.GO. Gelegentlich muss man Next.e.GO mit einem Anwalt drohen, damit die Sache Fahrt aufnimmt. Ich habe von einigen gehört, dass dies Wirkung gezeigt hat. Ich mag meinen e.GO auch, aber mittlerweile ist der Spaß einer Ernüchterung gewichen. Was ist mit der App, die sie seit 2 Jahren angekündigt wurde und angeblich im Juli 2021 verfügbar wäre. Oder, dass die Garantie von Next.e.GO für den Fahrakku ein Witz ist, weil nicht einmal die Service-Partner den Zustand des Fahrakkus auslesen können. Dadurch ist es nicht möglich, eine eventuell anfallende Garantieleistung in Anspruch zu nehmen. Falls das Problem weiterhin nicht behoben werden kann und ein Gewährleistungsfall ist, solltest Du wirklich darüber nachdenken, einen Anwalt einzuschalten. Einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben.
    1 Punkt
  4. bis
    Hallo Freunde der E-Mobilität, oder welche die es werden wollen. Wir laden euch herzlich ein dabei zu sein. Damit es auf jeden Fall spannend bleibt, treffen wir uns alle zwei Monate. An alle Freunde der eMobilität, alle Interessenten, alle Marken - Ihr seid herzlich eingeladen zu unserem Treffen: - MEET / GREET & EAT - * Fachsimpeln unter Profis. ** Erklärungen für Anfänger. *** Probesitzen für Interessierte. Wir treffen uns jeden 1. Sonntag im ungeraden Monat im American Diner: Miss Pepper in Bornheim/Alfter. Termine 2021 Sonntag, 04.07.2021, 11-14h Sonntag, 05.09.2021, 11-14h Sonntag, 07.11.2021, 11-14h Infos zur Location: https://www.misspepper.de/locations/bornheim Wenn Ihr pünktlich kommt, empfange ich euch vermutlich auf dem Parklatz. In der Regel sind einige Stellplätze für uns reserviert. Regeln bei Miss Pepper im Außenbereich: Es dürfen kleine Gruppen bis zu 5 Personen zusammen stehen. Bei mehreren Personen bitte Maskenpflicht beachten. Regeln bei Miss Pepper im Innenbereich: Bitte ladet euch zur schnellen Registrierung die Luca App auf euer Smartphone (Google Play oder App Store). Die Registrierung muss beim betreten des Diners vorgezeigt werden. Im Innenraum besteht eine Mund-Nasen-Maskenpflicht. Entfällt beim sitzen. Im Innenbereich sind einige Tische für uns (Freunde der Emobilität) reserviert. Achtet bitte auf die Regeln: Zur Zeit: Max. 5 Haushalte an einem Tisch! Elektrische Grüße Alex von greencars.rent PS: Die Teilnehmer der Veranstaltung erklären sich damit einverstanden, dass Bilder & Videos, die während der Veranstaltung aufgenommen worden sind, auf der Homepage und der Facebookseite von Greencars.Rent veröffentlicht werden dürfen. Ggfs. Widerspruch bitte VORHER und SCHRIFTLICH z.B. per PN an uns. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko/ eigene Gefahr in jeglicher Hinsicht! Rechts-Info: Dies ist ein öffentliches Treffen Gleichgesinnter. Es gibt weder einen Veranstalter noch verantwortlich Haftende/n. Jeder ist für sein tun und sein/e Fahrzeug/e und sein Handeln selbst verantwortlich bzw. selbst haftend. Selbstverpflegung.
    1 Punkt
  5. Wie im Thema "2 Standardsolarpanels...." angetönt möchte ich nun noch mein 72V Twike mit IPSM-Antrieb vorstellen. Zuerst mein "Eureka" von letzter Woche: Das Strassenverkehrsamt hat meinen Motorumbau nach einem Vmax Nachweis bei der Firma FAKT, Sennwald in den Fahrzeugausweis eingetragen. Es begann so: "Es war einmal ein Twike 444 mit einem defekten Umrichter." Das motivierte mich ein ganz neues Antriebskonzept zu realisieren. Ein erster Versuch mit dem 3kw Goldenmotor, war einigermassen erfolgreich, aber nicht rundum befriedigend. Da stiess ich auf den QS 72V Middrivemotor mit 2kw Nennleistung und dem zugehörigen Votol EM 100 Controller. Ein paar Überschlagsberechnungen zeigten, dass dieser Weg passen müsste. Das bärige Drehmoment von 45 Nm ermöglichte mir ein 1 stufiges Zahnriemengetriebe zu bauen (HTD 8/20, Mustang Speed). Da der Einbauraum begrenzt ist, konnte ich auf das Twikedifferenzial lediglich eine Riemenscheibe mit 64 Zähnen aufbauen. Zusammen mit den 22Z Motorritzel ergibt dies lediglich eine Übersetzung von 2,9, bei einer Maximaldrehzahl von 2600 Touren. Etwas ungeschützt möchte ich nun einfach mal behaupten, dass mein Twike IPMSM das Ruhigste und jenes mit den geringsten Energiehunger ist:-) Mit ein Grund, dass ich nun mit zwei 300W Solarpanel über für mein Twike benötigten 12kkm pro Jahr hinaus, sogar noch für meine Frau Solarstrom übrig habe. Mein Twike bezeichne ich darum nun als Minusenergie Mobil (in Anlehung an das Minusenergie Haus). Naürlich hat sich auch im Cockpit einiges verändert: Toller Nebeneffekt: Das neue Beschleunigungspoti am Lenker reagiert sagenhaft feinfühlig. Und da der Motor nach 72 V hungert, kann ich das ganze System mit 24 Lifepos (60Ah) in Serie betreiben. Ein echtes BMS mit entsprechendem Display ermöglicht es mir jederzeit den Akku perfekt im Griff zu haben. Und ja, wenn schon eine grosse Umbauerei, dann ist natürlich auch im 12V Teil alles neu. Grundsätzlich nun ein 4s Lifepo, der separat geladen wird und während dem Fahren durch meinen Tretgenerator (E-Bike Hubmotor als Generator:-) nachgefüttert wird. -do=edit#.url Und hier noch ein Pic meiner Motor-Getriebeeinheit. Da ich keine guten Möglichkeiten zur Metallbearbeitung habe, ist das Getriebegehäuse aus einem Sperrholz/GFK Sandwich laminiert. Schön, wenn mein Projekt auch anderen Mut macht, ihrem Twike etwas Gutes angedeihen zu lassen:-) -do=edit#.url -do=edit#.url
    1 Punkt
  6. Unter dem Markennamen Ora schickt GWM den Cat ins umkämpfte Revier der Lifestyle-Kompakten für eine junge Kundschaft und setzt dabei auf ein knuffiges Design und eine üppige Ausstattung. Auf einer Länge von 4,24, einer Breite von 1,83 und einer Höhe von 1,6 Metern bietet der Cat vor allem den Insassen viel Platz und ein gutes Raumgefühl und soll ab 2022 für etwa 30 000 Euro in der Preisliste stehen. Bestellen kann man den Ora Cat ab dem 13. September. Besonders ist am Cat seine Ausstattung, die etwas über das Klassenübliche hinausgeht. So ist etwa die gleiche Armada verschiedener Sensoren und Kameras serienmäßig an Bord, die alle modernen Fahrassistenzsysteme steuert. Ein Clou ist das Fehlen eines Startknopfs zum Starten des Wagens: Der Cat ist fahrbereit, sobald der Fahrer das Auto besteigt. Steigt er aus, ist der Motor automatisch deaktiviert. Ist der Fahrer eingestiegen, kann der Cat über seine Gesichtserkennung den Fahrer identifizieren und stellt automatisch alle personalisierten Parameter für Sitze, Klimaanlage oder das Infotainment automatisch ein. Im Innenraum des ebenfalls hochwertig verarbeiteten Messeautos können sich vor allem die Hinterbänkler über ein helles Ambiente freuen. Durch die großen Fenster der hinteren Türen kommt viel Tageslicht in den Innenraum. Zugunsten der Fondpassagiere, die sehr großzügig untergebracht sind, verzichtete man auf einen überdimensionierten Kofferraum. Angetrieben wird der Ora Cat von einem 126 kWh starken E-Motor an der Vorderachse und 63 kWh-Batterie, der laut Hersteller 400 km fährt, bis er wieder an die Ladestation muss. Die Fahrleistungen gibt Wey mit 8,5 Sekunden für die Beschleunigung auf 100 km/h und Vmax 160 km/h an. Erhältlich ist zudem eine kleinere Batterie mit 49 kWh, bei der sich die Reichweite auf rund 300 km begrenzt. Wer es nicht auf die IAA schafft, kann die Produkte ab Anfang 2022 im ersten europäischen Markenerlebniszentrum in München ansehen, anfassen und probefahren.
    0 Punkte
  • Community Newsletter

    Nichts verpassen?
    Abonniere unseren Newsletter und werde Mitglied! Wir informieren regelmäßig (aber nicht extensiv) über neue Community Funktionen und empfohlene Themen und Inhalte. Noch unsicher? Hier findest du unser Newsletter Archiv.

     

    Ja, ich bin dabei!

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.