Jump to content
  • Das Emobility Support Forum heißt dich willkommen!

    Wir sind eine aktive Elektroauto Support Community für Privatnutzer und Mitglieder der E-Mobility Branche. In unseren Support Foren findest du Anleitungen, Hilfestellungen und interessante Informationen rund um dein Elektrofahrzeug und die Emobilität. Zudem kannst du mit deinem Wissen die Community aktiv unterstützen und so die Elektromobilität voranbringen. Branchenmitgliedern bieten wir vielfältige Möglichkeiten um mit Kunden den direkten Austausch zu pflegen. 

    Interessiert? Trete unserer EV Community noch heute kostenlos bei! Für Support, zum Netzwerken und um informiert zu bleiben. 
    Als Mitglied kannst du kommentieren und noch vieles mehr. 

     

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Heute
  2. Hallo zusammen! Wir – Carl Müller und Niklas Seitenspinner – sind ein Gründerteam aus Köln und möchten der Ladeinfrastruktur für Elektroautos mit unserer Geschäftsidee auf die Sprünge helfen. Unser Ziel ist es, die Elektromobilität für alle Bürger und Bürgerinnen so schnell wie möglich zugänglich zu machen. Wir sind aktuell auf der Suche nach Personen, die sich per Videochat in einem persönlichen Gespräch mit uns über ihre Erfahrungen mit Elektromobilität austauschen. Sie haben ein Elektroauto? Oder Sie möchten sich ein Elektroauto anschaffen? Kommen Sie gerne auf uns z
  3. Letzte Woche
  4. Die im Detail optimalste Behandlung des Akkus ist sicher auch vom "Design" des BMS resp. der Ladeelektronik und damit vom Hersteller abhängig. Bei meinem ersten EV, dem Twike, musste z.B. explizit durch zweifaches Drücken einer Bedientaste bestätigt werden, dass wirklich auf 100% geladen werden soll. Auch Tesla empfiehlt eine Vollladung nur wenn ein längerer "Trip" ansteht. Einstellbar ist dies in der App. Vermutlich liegt bei solchen Vollladungen die Spannung/Zelle bei ca. 4,2VDC. Bei unserer ZOE die wir aktuell noch bei uns haben, habe ich jeweils mittels Smartphone-App und über das OB
  5. Ein Freund hat mir sein Twike angeboten, da es fast neu ist, möchte ich umsteigen und mein geliebtes Twike verkaufen. ich habe das LionTwike 664 im Mai 2018 mit 57000km gekauft und bin seitdem über 9000km gefahren. Aud dem Display stehen über 66.000km Verbaut ist Juni 18 2 X 4,8 Ah LiOn und Oktober 18 1 X 5,6 Ah LiOn Zusammen ca 15AH, was eine Reichweite von 80 – 100km ergibt. Verbaut ist der Rütschimotor. Folgende Teile wurden erneuert 2019 -2020 Breitreifen umbaut. Drehzahlgeber Stabies Stoßdämpfer Umrichter 2016
  6. Hallo @Stefan, beim ersten Satz, "Hohe Zellspannungen...", gebe dir uneingeschränkt Recht. Nur bei der Schlussfolgerung, da habe ich eine Andere. Ich gehe davon aus, das die heutige Ladeelektronik in E-Autos, die Ladekennlinie des verbauten Akkus sehr genau kennen, da der Akku u. a. das teuerste Teil in einem E-Auto ist, daher wird eine zu hohe Zellspannung mit Sicherheit unterbunden. Dein Fazit daraus teile ich nicht in Gänze. Ich habe noch keine Bericht darüber gelesen, inwieweit ein Akku länger hält, wenn man ihn nur bis maximal 70-80% laden würde. Was springt dabei raus, geringer
  7. Hallo @ePed, meine Information von next.e.GO ist, das die Ladeleistung beim e.GO erst sehr spät (> 90 %) runtergeregelt wird. Die Person sprach sogar von 95 %, war sich aber nicht ganz sicher. Ich denke auch, bei der geringen Ladeleistung, kann ein sehr spätes runterregeln der Ladeleistung erfolgen.
  8. ARC-Charge

    ARC-Charge

  9. Hallo zusammen, um die Übersicht über den App-Dschungel zu verbessern und euch das Laden mit eurem Elektrofahrzeug zu erleichtern, haben wir als Studenten der Hochschule Neu-Ulm eine kurze Umfrage zu euren Erfahrungen mit Lade-Apps erstellt. Es wäre nett, wenn ihr teilnehmt, die Ergebnisse stellen wir zu eurem Nutzen anonymisiert allen Nutzern dieses Forums zur Verfügung. https://forms.gle/no1MukPBSBNvStjf7 Falls ein Admin mitliest: Wir hoffen sehr, dass diese Umfrage in Ihrem Interesse ist und würden uns freuen, wenn diese für eine Woche einen Platz auf der Hauptseite Ihres
  10. Das beschleunigte Laden bis z.B. 22kW ist das Eine. Sollte dies einmal verfügbar werden, ist dies, wie die Vorredner geschrieben haben, kein wirkliches Problem für die Antriebsbatterie. In der Region von ca. 60-80% State of Charge (SoC) die Ladeleistung drosseln Hier einige Dos and Dont's (English) um das Leben der Zellen positiv zu beeinflussen: https://batteryuniversity.com/index.php/learn/article/do_and_dont_battery_table https://batteryuniversity.com/learn/article/how_to_prolong_lithium_based_batteries Ein Beschrieb und graphisch gut dargelegt wieso die Ladeleistung ab ca
  11. Super vielen Dank, es zeigt wieder alles an. Hab nicht mal die Mailadresse geändert. Dani
  12. Selbst wenn e.Go ein 11KW-Ladegerät anbietet führt das zu einem C-Koeffizienten von < 0.5 und bei einem 22KW-Ladegerät wären wir dann bei ca. ~0.92 (immer noch < 1) Also selbst mit 3-Phasen Wechselstrom-Lader *keine* (für den Akku "gefährliche") Schnelladung ==> Runterregeln bei 80% sollte *nicht* erforderlich sein
  13. Hallo zusammen, Kälte scheint der e.GO nicht besonders zu mögen. Meiner steht zur Zeit beim Bosch-Service-Partner, weil in einer kalten Nacht (um die 0 °C) der e.GO an einer Wallbox nicht geladen wurde, aber dafür die 12V Batterie leer gesaugt hat. Am anderen Morgen konnte nicht einmal den Wagen mit der Fernbedienung am Schlüssel öffnen, geschweige das Ladekabel abziehen. Nach meiner Messung hatte die 12V-Batterie gerade mal ca. 7 V. Mit einem Ladegerät habe ich dann die 12V-Batterie geladen und konnte dadurch den Ladestecker abziehen. Wehe man hat kein 12V-Ladegerät zur Hand, dann kann d
  14. Hallo @StromerBodo, vorab, nein, du brauchst nicht danebenstehen und den Ladestand beobachten. Die Aussage gilt hauptsächlich für Elektro-Fahrzeuge, die mit einer Schnellladetechnik (C-Koeffizient > 1) ausgestattet sind. Wie für fast alle akkubetriebene Geräte gilt auch beim e.GO, dass die Ladeelektronik abschaltet, wenn der Akku voll ist. Da beim e.GO nur mit einem C-Koeffizient von 0.15 (bekannt als Schnarchladung) geladen wird, regelt die Ladeelektronik erst bei einem erreichten Akkustand von > 90 % den Ladestrom herunter. Die 80 % Grenze beim Laden, die sich bei den meisten
  15. Wir werden hier in Kürze eine Zusammenfassung des Events veröffentlichen. Was meint ihr zum Launch des Sion Prototypen?
  16. Ich war eigentlich bisher davon ausgegangen, dass diese Kenntnisse beim Laden von Elektroautos automatisch beachtet werden - dass also die Normal-Ladung derart erfolgt, dass die potenzielle Akkukapazität eben nicht zu 100% ausgenutzt wird, sondern die Ladung bei 80 oder 90% stoppt - so kenne ich es vom TWIKE, das für Sonderfälle auch die Möglichkeit einer höheren Ladung bietet. Muss ich beim e.GO jetzt etwa danebenstehen und aufpassen, wann die 80% geladen sind, oder kann ich darauf vertrauen, dass die Anzeige von 100% Ladung die tatsächliche Maximal-Kapazität der Akkkus eben noch nicht a
  17. Ich hatte gestern das gleiche Problem mit dem Laden. Der Ego stand im Freien im Schnee. Abwohl die Ladeanzeige am Ego grün geblickt hat, kam "kein Strom an". Der Ego war die ganz Nacht am Strom, ohne erkennbaren Effekt. Heute lädt er wieder. Er kam direkt nach der Fahrt ans Ladekabel.
  18. Der Renault ZOE wurde im März 2013 erstmals in den Verkauf gebracht. Er basiert auf der gleichen Fahrzeugplattform wie der Renault Clio. Beide Fahrzeuge werden im Werk Flins in Frankreich gefertigt. Die erste Fahrzeugserie vom Typ Q210 und R240 werden über den Typ 2 AC Anschluss geladen. Der eingebaute Chameleon Charger on-board Lader deckt eine breites Leistungsspektrum ab. Die Antriebsbatterie wird mit einer Aktiv-Luftkühlung auf optimaler Betriebstemperatur gehalten.
  19. Aufgrund Rückmeldungen von e.GO Besitzern soll folgendes Vorgehen helfen: Next e.GO empfiehlt bei kalten Temperaturen grundsätzlich gleich nach der Fahrt zu laden (wenn die Batterie noch etwas warm ist). Alternativ hilft es, wenn der Life einmal eingeschaltet wird (Hochvolt-System an). Möglicherweise ist es kurz nötig, mit dem Auto zu fahren. Wenige Meter sollten schon reichen. Es ist davon auszugehen, dass dieses Verhalten mit einem zukünftigen Software-Update angepasst werden kann. Gibt es hierzu noch weitere Erfahrungen?
  20. Problem: Benutzer berichten dass der e.GO Life bei kalten Temperaturen nicht lädt obwohl die Ladeanzeige grün/blau leuchtet. Unklar ist, ab welchen Batterietemperaturen dies eintritt. Welche Lösungen zu diesem Problem gibt es?
  21. Früher
  22. Danke für die Antwort, das Programmieren direkt im Auto Funktioniert. Ich werde in den nächsten Tagen die "Lösung" mal auszutesten.
  23. Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung mit dem Laden des Ego im Winter? Es scheint ja bei leichten Minusgraden eine Ewigkeit zu dauern, bis die Batterie wieder voll ist.
  24. : 22 Tage und 10 Stunden

    • Ich verkaufe
    • Gebraucht

    Verkaufe meinen ganz wenig benutzten 9,6 AH LIONAkku mit Regeltechnik und Wanne. Teile sind fachgerecht ausgebaut und bei Twike in Rosenthal eingelagert ! Preis ist VHB Grüße und frohes Neues Harald

    Preis nicht erfasst

    Rosenthal, Hessen - DE

  25. Eine komplette Elektronik inkl. des Laders hätte ich noch im Original.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.