Jump to content
  • Willkommen in unserer EV Community!

    Wir sind ein aktives Diskussions- und Support-Forum für Leicht-Elektrofahrzeuge, Elektroautos und Ladeinfrastruktur. 

    Hier geht es direkt zur Foren-Übersicht

  • Lust auf mehr?

    Als Mitglied mit Benutzerkonto kannst du Fragen stellen, kommentieren sowie viele weitere praktische Funktionen nutzen. Kostenlos. Bist du dabei?

     

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Letzte Stunde
  2. Der Life hat bisher meine Bedürfnisse noch nicht so richtig erfüllen können. Der e.wave X macht da eine deutlich bessere Figur. Und wenn ich sehe was es für 25k an Kleinstwagen sonst noch so gibt, steht er gar nicht mal so schlecht da, mal abgesehen von den Ladefähigkeiten. Ich bin also noch etwas am evaluieren und freue mich auf eine baldige Probefahrt. Was wurde beim e.wave X konkret alles geändert? Spontan kommt mir da die Batteriegrösse, mehr Leistung, das Infotainment sowie das Interieur in den Sinn. Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass so gegen 90% der Teile überarbeitet wurden. Kann aber leider nicht mehr finden wo ich diese Info gelesen habe. Das wäre ja dann fast ein komplett neues Fahrzeug. Ich gehe stark davon aus, dass der e.wave X in der Zuverlässigkeit deutlich besser als der Vorgänger abschneiden wird. Seht ihr das auch so?
  3. Heute
  4. Sehr schönes Bild. Danke für den netten Empfang bei meinem gestrigen Spontanbesuch. Mein erster Eindruck war sehr gut. Ein pfiffiges Fahrzeug. Ich bin sehr gespannt wie er sich fährt.
  5. Hallo zusammen! Auch wenn das Thema schon älter ist, möchte ich hier doch noch etwas zu schreiben. Im Vergleich zu den bisherigen Beiträgen fahre ich hier nämlich den "Senior": TW062, laut Fahrzeugschein Bj. 1996 Gekauft habe ich es im Sommer 2020 mit ca 130tkm. Derzeit hat es knapp unter 144tkm. Eigentlich habe ich es gekauft, um damit täglich zur Arbeit zu fahren (22,5km einfach, ohne die Möglichkeit dort nachzuladen, also etwa 45km pro Arbeitstag). Das tue ich auch, wann immer es geht. Somit müssten eigentlich 10tkm plus die Wochenendausflüge pro Jahr zusammenkommen. Warum sind dann in 2,5 Jahren doch nur 14tkm zusammengekommen? Dafür sehe ich zwei Gründe: - Zum einen das viele Homeoffice infolge der Lockdowns, so dass ich nicht zur Arbeit fahren musste - im April diesen Jahres lag der km-Stand bei ca. 140tkm. - Zum anderen aber doch auch eine recht große Störanfälligkeit: mal war die gesamte Beleuchtung am Heck ausgefallen, dann zeigte das Display nur noch Hieroglyphen an, die Batterieelektronik wurde defekt und zur Reparatur eingeschickt (sie befindet sich wohl noch in Rosenthal, ich habe eine Leihelektronik). Jetzt wird gerade der Motor überarbeitet, denn das Getriebe erzeugt ab 50km/h eine Lautstärke, bei der ich die Sorge habe, dass ich auf Dauer einen Hörschaden davontrage. Im Ergebnis war das Twike seit Ostern diesen Jahres ca 50% der Zeit in der Werkstatt, so dass ich nicht fahren konnte. Dadurch kommen natürlich auch nicht so viele Kilometer zusammen Daher muss ich auch ein wenig schmunzeln, wenn ich hier in etlichen Beiträgen immer von den "niedrigen Wartungskosten" des Twikes lese. Ich schätze meine bisher auf ca 30 Cent/km. Und ich bin jetzt nicht so der Raser - normalerweise fahre ich so mit 50 bis 60km/h, bergab auch schneller. Aus diesem Grund bin ich im Moment auch tatsächlich am überlegen, bis zu welchem Punkt das für mich noch lohnend ist - denn irgendwann wird ja wohl auch eine neue Batterie fällig (meine ist von 2014, und ich habe und brauche 3 Sätze, auch wegen der Wochenendfahrten). Damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich mache ausdrücklich niemandem einen Vorwurf, und ich möchte das auch nicht als Jammern verstanden wissen - es ist nur eine Darstellung, die eine Aussage zu den "50 Jahren Lebensdauer" des anderen E-Fahrzeugs macht. Absolut positiv möchte ich festhalten, dass ich nie liegen geblieben bin - es gab zwar ein paar haarsträubende Situationen, aber ich ich bin immer wieder heimgekommen. Wer ein Beispiel möchte: Eines schönen Freitags auf dem Firmenparkplatz schnappte die Haube nicht mehr ein - der Verriegelungsstift kam nicht mehr aus seinem Röhrchen nach vorne heraus. Nach längerem Nachdenken habe ich dann das erste Hilfe-Set gelöst, weil ich das Gummiseil mit den beiden Haken haben wollte. Mit diesem Gummiseil habe ich die Haube dann erstmal unten an der Mittelkonsole verhakt. Die Haube war aber immer noch etwa 5cm weit auf. Also bin ich im gemächlichen Radfahrertempo etwa 10km weit in einen Baumarkt geschlichen. Dort habe ich mir einen Spanngurt gekauft, mit dem ich die Haube dann heruntergebunden habe. Der Heimfahrt stand somit nichts mehr im Wege. Zuhause habe ich dann festgestellt, dass lediglich ein paar Tropfen Öl auf dem Bowdenzug fehlten. Viele Grüße Rolf
  6. Hallo zusammen, ich suche im Rahmen meiner Masterarbeit an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf im Studiengang "Business Management und Entrepreneurship Erneuerbare Energien" nach Personen, die an meiner Umfrage zum Thema "Nutzerakzeptanz des bidirektionalen Ladens im Kontext der Verbreitung von Elektrofahrzeugen" teilnehmen würden. Die Studie umfasst die Themenblöcke Treiber und Barrieren der Technologie aus Sicht der Nutzer, in Frage kommende Anwendungsfälle (Use Cases) aus Nutzersicht und abschließend die Frage, ob bidirektionales Laden zur Akzeptanzsteigerung der Elektromobilität beitragen kann. Ziel der Arbeit ist es, die häufigsten Treiber und Barrieren der Technologie gegenüber zu identifizieren und gleichzeitig herauszufinden welche Anwendungsfälle von den (potenziellen) Nutzern präferiert werden. Die Beantwortung der Fragen dauert etwa 10 Minuten. Sie können die Befragung jederzeit abbrechen. Ihre Antworten werden anonym erhoben, ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Ergebnisse der Studie werden gemäß strenger Datenschutzrichtlinien aufbereitet und aufbewahrt. Die Teilnahme ist mindestens noch bis Mittwoch, den 30.11.2022, möglich. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn Ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmen könntet, um die Umfrage auszufüllen. Der Link darf auch gerne an Familie, Freunde und Bekannte weitergeleitet werden. Hier geht es zur Umfrage: https://www.unipark.de/uc/beinert_Hochschule_Weihenstephan/d6fb/ Vielen Dank für eure Teilnahme! Beste Grüße, Julian
  7. Oldi

    Fehler Hochvolt-System

    Mir wurden gebrauchte Enerdel Blöcke angeboten. Da ich nur einen brauche, bleiben ein paar über. Gibt es hier weitere Interessenten? Gruß Oldi
  8. Gestern
  9. Ja, genau der Silence S04 steht ab jetzt im Showroom bei uns und so bald wir die Papiere und das Nummernschild haben (ca 15 Dez), gehts ab auf die Strassen. Für Probefahrten könnt ihr gerne auf [email protected] schreiben.
  10. Hallo, @Mathias : Wir hatte den life und nun den E wave bestellt, ich habe da ein gutes Bauchgefühl ... es wird ja auch in weiter Werke investiert, auch hier wie Du lesen kannst gibt es gute und weniger gute Werkstätten, das erlebst du allerdings auch bei den Großen und da zahlt schon eh höhere Sätze für die Reparaturen oder deren Versuche ..... @Pury : Also der life hat eine Batteriekühlung / Flüssigkeit mit Luftkühlung. Ich meine der E-up! besitzt so etwas nicht, darum wurde er ja auch zeitgleich in meinen Augen nicht günstiger sondern billiger angeboten. Gruss Olaf
  11. Und dieses Jahr kam mit der Experia ein Tourer dazu.
  12. Die USA Tour ist mittlerweile vorbei - offenbar mit guter Resonanz
  13. Der Markt wird endlich breiter, neue Lösungen und Modelle kommen an den Markt - statt nur auf Prototypenbildern. Als Händler stellt sich mir nun natürlich die Frage: Was sucht ihr denn so? Was muss ein Wunschroller können? Wozu wird er verwendet? Reichweite - wie oft möchtet ihr laden? wie weit muss es gehen? Akkus - fix oder entnehmbar? Gewicht? Leistung - was für Terrain befahrt ihr? seid ihr alleine oder zu zweit unterwegs? Stauraum - wieviel braucht ihr? Geschwindigkeit - gibts da Stufen? Mindestanforderungen? Preisvorstellungen - was seid ihr bereit wofür auszugeben? Anwendungsbereich - was wollt ihr damit tun können? Aussehen - lieber modern, retro oder futuristisch? Sonstiges - Wettertauglichkeit, Diebstahlschutz, Komfort... Ja, die eierlegende Wollmilchsau in vegan gibts noch nicht - bleibt also gerne realistisch
  14. Ich habe zwar noch keinen e.go (wollte ich im Sommer bestellen, aber da ging es nicht mehr - ausverkauft), aber bin sehr interessiert an einem wave.x - Auch wenn ich bisher nur einen e.go probefahren konnte. (Im Showfahrzeug vom wave.x war ich auch mal gesessen, aber das ist ja keine Probefahrt). Mein Problem sind die wohl zu erwartenden hohen Leasingraten - kaufen möchte ich den wave.x nicht, weil ich absolut nicht weiß, ob man den als Nischenfahrzeug auch mal wieder verkauft kriegt. Aktuell zahle ich 220€ für meine Smart EQ - noch bis Anfang 2024 - viel mehr möchte ich für einen wave.x aber auch nicht zahlen - der Boschhändler sagte aber, man munkelt von 299€ (Zinsen!) - definitiv zu viel für den kleinen (Leasingfaktor weit über 1). Mal abwarten bis die offiziellen Herstellerleasingraten bekannt gegeben werden - notfalls kaufe ich halt meinen Smart ab - bei dem weiß ich inzwischen, dass alles passt - wenn der Händler einen guten Preis macht.. Akkuzustand war nach 3,5 Jahren mit 94% noch recht gut - ist halt auch ein temperierter Akku (beim "alten" e-go ja leider nicht). Übrigens - auch beim Smart EQ gibt es die 12V-Batterieproblematik. Nach 2,5 Jahren funktionierte die App zur Steuerung nicht mehr - weil die Batterie am Abkacken war. Ein Austausch bei Mercedes kostest allinklu dann auch gleich mal 400 € (hatte keine Wahl, Leasing und Garantie) - naja, dafür kosten die jährlichen Inspektionen auch nur einen Hunderter..
  15. Metacycles werden nun in grösseren Mengen in den ganzen USA ausgeliefert, ich erwarte immer mehr Reviews und Fakten.
  16. Na die Schweizer Regelung für Zulassungen über Typenprüfung sind schon eine Marktmacht an und für sich. Das hebelt viele Konkurrenzsituationen per se aus.
  17. Interessant ist, Astara ist ja auch bereits in der Schweiz (Hyundai, Aiways, Fiat, Nissan) gut vertreten. Aber womöglich wollte man etwas diversifizieren. AMAG hatte ja auch schon mal den Car-Sharing Anbieter Sharoo unter sein Fittichen. Der wurde dann unter dem neuen Eigentümer relativ schnell eingestellt. Der Nachfolger 2EM ist da m.e. aber deutlich weniger attraktiv als es Sharoo noch war. http://www.netzwoche.ch/news/2020-05-25/sharoo-stellt-angebot-ein-ein-start-up-uebernimmt Auch wenn wir jetzt etwas abschweifen. Es gibt zwischenzeitlich interessante Alternativen für privates Car-Sharing in der Schweiz: https://gomore.ch/ Vielleicht auch bald mit einem Microlino im Angebot?
  18. 8105 Regensdorf liegt in der Schweiz - nördlich von Zürich. Ich denke, ich werde noch warten bis ein Händler in Süddeutschland ein erstes Modell auf dem Hof stehen hat und dann mal hinfahren.
  19. Dieser tolle Roller ist verkauft - als Neufahrzeug natürlich weiterhin erhältlich.
  20. In Regensdorf bei Etrix steht der Erste in den man sich reinsetzen kann. Die Synergie mit dem S01 ist natürlich ideal! Ich habe aber 2 Kinder, da sind 2 Plätze zuwenig - mit der Mia wars ideal
  21. Ich warte auf den Silence S04. Den S01 habe ich bereits und setze auf die Austauschbarkeit der Akkus zwischen den beiden Fahrzeugen - denn nach Kauf des S04 habe ich ja dann 3 von den Akku-Trolleys mit einer Kapazität von 5,6 KWH. Und so erhöht sich zumindest die Reichweite des S04 von knapp 150 km auf geschätzte 225 km. Weiterer Vorteil des S04: 2 Leute sitzen NEBENeinander.
  22. Etrix hat ihr Probemodell diese Woche erhalten. Er steht im Showroom in Regensdorf. Bilder folgen heute noch!
  23. Die Partnerschaft in der Schweit mit AMAG sehe ich kritischer. Schon öfters hat sich die AMAG spannende Firmen, Lösungen und Themen einverleibt um sie dann sang- und klanglos sterben zu lassen. Von daher müssen sie sich für mich erstmal beweisen, dass sie die Mikromobilität ernsthaft fördern wollen. Und ganz ehrlich: Die Ankündigung den Microlino nur über ausgewählte Verkaufsstellen verfügbar zu machen, macht mir da erstmal keinen Mut...
  24. Laut Angaben von Microlino: 115mm Hab die Zahlen im Microlino-Forum angepasst
  25. Wie denkt ihr ist E.Go mit der Insolvenz umgegangen und haben diese die Insolvenz gut gemeistert? Wie findet ihr den Kundenservice von E.go? Meine Frau und ich würden uns nämlich gerne einen für Aachen zulegen, sie ist ein absoluter Fan von den kleinen Rasern, ich bin mir beim Kauf aber ziemlich unsicher, einfach wegen der Insolvenz und der Kundenservice wirkt auf mich wie ein Vertrieb. Könnt ihr mir eure Meinungen bitte geben. LG Mathias
  26. Ich kämpfe weiterhin was Sprachsteuerung angeht mit Dialekt-Kenntnissen. Spreche kaum so sauberes Deutsch, vor allem wenn es schnell gehen muss!
  27. Letzte Woche
  28. Wie wir heute von Silence UK erfahren durften, ist nun das erste Fahrzeug beim Händler in Grossbritannien eingetroffen. Eingetroffenes Modell ist ein Vorserien-Modell Produktion startet im März 2023 Erste Auslieferungen in Grossbritannien im Mai 2023 Preise ab 13'500 GBP (ca. 15'600 Euro) Man darf erwarten, dass entsprechende Ankündigungen demnächst auch von Händlern im D/A/CH Raum erfolgen, inkl. der Möglichkeit für Probefahrten. Gemäss eleconomista.es bieten die neuen Produktionsanlagen (Zone Franca, Barcelona / ehemaliges Nissan Gelände) welche aktuell im Aufbau sind, eine Produktionskapazität von bis zu 50'000 Fahrzeuge pro Jahr. Aktuell ist man gemäss der Website auch in Verhandlungen mit Seat. Der S04 könnte ein möglicher Nachfolgekandidat für den vor einigen Jahren angekündigten Seat Minimo werden. Silence schätzt, dass im ersten Produktionsjahr ca. 3500 Fahrzeuge gebaut werden können. Das Unternehmen hat die Absicht bestätigt, bis zu 110 ex-Nissan Mitarbeiter einzustellen. Die Hälfte davon ist gemäss elEconomista bereits angestellt und hat die Arbeit aufgenommen. Insgesamt schätzt Silence, dass der Aufbau der Produktion ca. 60 Millionen Euro kosten wird. Ein Teil davon soll auch von staatlichen Förderbeiträgen (Spanien investiert aktuell massiv in den Ausbau der EV Produktion) stammen. Photo: Silence
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.