Jump to content
facebook Login permanent deaktiviert. Bei Login Problemen, bitte mit der Passwort vergessen? - Funktion ein neues Passwort setzen. ×

Elektroauto ZOE

  • Einträge
    27
  • Kommentare
    18
  • x angesehen
    3.215

Stephan

705 Aufrufe

ZOE Sunset

Meine ZOE-Ära ist zu Ende. Am 22. März 2023 gebe ich die geleaste R110 Limited wieder ab. Die Rückgabe verläuft erfreulich unkompliziert.

Timing

Das Autohaus Schlesner in Nienburg war so freundlich und ermöglichte mir die Weiternutzung der ZOE auch nach offiziellem Leasingende (9.1.2023), zunächst bis Ende März 2023. Wie sich herausstellt, kommt mein im Oktober 2022 bestellter MG4 Electric Comfort gute 4 Monate vor dem avisierten Liefertermin (20.7.2023) und ich kann die ZOE daher mehr als pünktlich abgeben. Sauberes Timing. 🙂

Der MG4 steht ein paar Tage einträchtig neben der ZOE vor unserem Haus, derweil ich letztere für die Abgabe herrichte. Ein Lackschaden an der Heckschürze ist auszubessern, die Naturstrom-Aufkleber müssen runter und außen und innen muss geputzt werden.

MG4 Electric Comfort und Renault ZOE

Als alles fertig ist, rufe ich im Autohaus an und wir vereinbaren die Rückgabe für Mittwoch, den 22.03.2023.

Reifen!

Am Abend vorher fällt mir siedendheiß ein, dass die Reifen nach 4 Jahren ziemlich abgefahren sind und ich bei der Abgabe des Leasingfahrzeugs gewisse Mindestprofiltiefen einhalten muss (4mm für Ganzjahresreifen). Die Antriebsräder haben definitiv schon weniger.

Ich überlege die halbe Nacht, was ich da am besten mache, um das Problem mit geringstmöglichen Kosten zu lösen.

Am Morgen des 22. checke ich das Internet nach preiswerten Ganzjahresreifen der passenden Größe (195/55 R16 91Q) und gucke, ob es im Raum Hannover eine Möglichkeit gibt, diese noch am Vormittag montieren zu lassen. Ich telefoniere mit ungefähr 5 Reifenhändlern, aber die kostengünstigen Reifen sind natürlich alle nicht vorrätig.

Mehr als max. 300€ inkl. Montage möchte ich nicht ausgeben. Hmmm. Vielleicht kann ich den Abgabetermin verschieben. Oder überhaupt erstmal im Autohaus anrufen und fragen, was wegen der abgefahrenen Reifen an Nachzahlung fällig würde.

Es wird ein sehr nettes Gespräch mit der Info: Machen Sie sich keine Sorgen, kommen Sie erstmal her, wir gucken und dann finden wir eine günstige Lösung, vielleicht brauchen nur 2 Reifen ersetzt zu werden.

Ich bin erleichtert, denn die Aussicht, den Vormittag mit Reifensuche und Montage zu verbringen oder den Abgabetermin nochmal zu verschieben würde meine Zeitplanung erheblich durcheinanderbringen. Wenn ich die ZOE mit abgefahrenen Reifen abgeben kann und dabei nicht teurer wegkomme, spare ich mir doch lieber den Driss.

Die letzte Fahrt

Zum Autohaus Schlesner in Nienburg sind es von mir zu Hause aus knapp 60km. Ein Freund ist so nett (und es ist ihm zeitlich auch möglich), mich am frühen Nachmittag des 22.03. dort hinzubringen bzw. den MG4 zu fahren, der uns dann beide zurückbringen wird.

Er freut sich über die Gelegenheit, den nagelneuen MG4 auszuprobieren – und ich bin ihm sehr dankbar für seine Zeit und Begleitung.

Auf der letzten Fahrt mit unserer treuen ZOE will ich lieber noch einmal höchstselbst an ihrem Steuer sitzen und mich angemessen von ihr verabschieden.

Ja, so bin ich. Auch Maschinen gegenüber kann ich Dankbarkeit empfinden und ihnen meine Wertschätzung entgegenbringen. Ich spreche auch mit Dingen. Das hab ich schon als Kind mit meinem Fahrrad gemacht. Ich mache es auch mit dem ganzen technischen Equipment, das ich beruflich als Handwerkszeug nutze. Und mit den Musikinstrumenten, die ich spiele, mit denen lässt sich besonders gut kommunizieren. Haltet mich für verrückt, aber es macht einen Unterschied. Auch wenn wir mit Dingen umgehen, ist es nie nur Aktion, sondern immer Interaktion. Es kommt etwas zurück. Unsere Ratio mag darüber kichern und sagen: Ja nee, is klar. Wie soll das denn gehen. Da sag ich: keine Ahnung bzw. eine Menge Ahnungen, aber das ist meine Erfahrung im Umgang mit der Welt: Du bekommst zurück, was du hineingibst. Einfach mal drauf achten und dabei etwas Geduld aufbringen. 😉

Die Fahrt dauert eine Dreiviertelstunde und verläuft höchst unspektakulär. ZOE schnurrt wie immer.

Ich biege bei Schlesner ein, stelle sie ab und checke ein letztes Mal ein paar Eckdaten:

  • Durchschnittsverbrauch im letzten Winter: 16,6kWh/100km.
  • Kilometerstand: 50.514. Kommt gut hin, 50.000km waren im Leasingvertrag vereinbart. Und ich bin ja schon fast 3 Monate drüber.
  • CanZE ermittelt für den Akku einen SOH von 94%. Absolut akzeptabel nach 4 Jahren. Reichweiteneinbußen habe ich keine bemerkt.

Das R-Link-System habe ich bereits am Vortag in den Werkszustand zurückversetzt, damit ich keine persönlichen Daten im Fahrzeug hinterlasse. Ebenfalls wichtig ist es, die ZOE auch aus der MyRenauit-App zu entfernen, sonst könnte es für die Nachbesitzer unmöglich sein, sie in ihrer eigenen App zu registrieren.

OK. Ein letzter Rundblick im Innenraum, dann streichle ich sanft über’s Lenkrad, steige aus und gehe ins Autohaus. BipBip macht die ZOE und blinkt mir ein letztes Mal zu.

Die Abnahme

Der Mitarbeiter im Autohaus, der die Abnahme macht, ist super entspannt. Wir quatschen erst ein bisschen, dann geht er raus und checkt den Zustand der zurückgekommenen ZOE anhand einer Liste. Dabeihaben will er uns nicht. Sollten Fragen auftauchen, wird er uns rufen. Finde ich gut, ich würde es an seiner Stelle genauso machen.

Eine Viertelstunde später ist er zurück. Erwartungsvoll frage ich: Na? Er winkt ab: Alles OK. Es folgen ein paar Anekdoten von Leasingrückgaben einiger  Kunden, die offenbar andere Vorstellungen vom akzeptablen Zustand ihrer Fahrzeuge hegten. Bei meiner ZOE jedoch: Keine Beanstandungen, nur die Reifen halt. Ich nicke: klar.

Er klickt ein wenig in seinem Computer herum und sagt: Also ich würde Ihnen zwei neue Reifen berechnen, macht inklusive Montage rund 250,- € brutto. Damit bin ich sofort einverstanden, das liegt ja deutlich unter dem von mir für neue Reifen eingeplanten Budget. Super.

Es kommen noch 3 x 59€ „Leasing“rate für Januar bis März dazu. Insgesamt zahle ich 428,10€ brutto.

Das war’s dann auch schon. Ich gebe beide Keycards und den Fahrzeugschein ab. Um die Abmeldung und die Kündigung der Batteriemiete kümmert sich das Autohaus. Perfekt, so ist guter Service. Da werde ich doch in 4 Jahren gern wieder hier vorbeischauen und gucken, was Renault dann so anbietet.

Ich bedanke mich herzlich, wir verabschieden uns, ich gehe noch zur Kasse, die Rechnung bezahlen. ZOE ist nicht zu sehen, wahrscheinlich steht sie noch auf der Hebebühne oder ums Eck.

Wir fahren im neuen MG4 Electric Comfort nach Hause.

Fazit

Die ZOE R110 war uns in den letzten 4 Jahren eine treue und extrem zuverlässige Begleiterin. Kein einziges Mal hat sie uns Probleme bereitet. Auf der Rückreise aus Dänemark im Mai 2022 warf sie mal kurz eine Fehlermeldung auf’s Display, die sofort wieder weg ging und danach auch nie wieder kam.

Sie ist gebaut worden, kurz bevor die Baureihe eingestellt wurde und das Nachfolgemodell auf den Markt kam. Da zeigt sich wieder, dass Fahrzeuge in dieser Lebensphase eines Modells einfach ausgereift sind. Wenn ich da an unsere erste ZOE Q210 denke… Könnt ihr hier ja alles nachlesen. 😉

Mit der Abgabe der ZOE geht für uns tatsächlich eine Ära zu Ende. Obwohl wir, denke ich, hinlänglich demonstriert haben, dass man auch mit einer Ladeleistung von max. 22kW durchaus Fernreisen machen kann, ist das 2023 nicht mehr zeitgemäß.

Bye bye ZOE, danke für alles! Bleib schön heil und mach den neuen Besitzern viel Freude beim elektrischen Fahren! Mögen auch sie dich immer gut behandeln.


Wenn ihr wissen wollt, wie mein elektromobiles Leben weitergeht, kommt rüber in den MG4-Blog. 🙂


Sunset image by Joe from Pixabay

The post Bye Bye ZOE appeared first on Elektroauto Renault ZOE - Elektromobilität im Alltag.

Originalartikel anzeigen

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Community Newsletter

    Nichts verpassen?
    Abonniere unseren Newsletter und werde Mitglied! Wir informieren regelmäßig (aber nicht extensiv) über neue Community Funktionen und empfohlene Themen und Inhalte. Noch unsicher? Hier findest du unser Newsletter Archiv.

     

    Ja, ich bin dabei!

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.