Jump to content

Tesla will kleinere Elektroautos bauen


Stefan

Empfohlene Beiträge

Elon Musk hat zwar keine konkrete Angaben zu einem Tesla Model 2 oder ähnlich gemacht, jedoch bestätigt, dass die nächste EV Plattform welche Tesla entwickeln wird, für kleinere als die von Tesla bisher produzierten Fahrzeuge Verwendung finden wird. 

Ebenfalls hat er verlauten lassen, dass die Produktionszahlen von Fahrzeugen die auf der neuen Plattform aufbauen, mehr als doppelt so hoch sein werden wie für das Model 3 & Y zusammen. Diese beiden Modelle sind aktuell für 95% der Auslieferungen verantwortlich.  

“Tesla will be head and shoulders above everyone else in manufacturing, that is our goal.” -Elon Musk

Die neue Plattform soll ungefähr nur noch die Hälfte kosten im Vergleich mit der Model 3/Y Plattform, so Musk. Kommt der 25'000 USD Tesla also doch?
Die gemachten Aussagen gehen klar in diese Richtung, auch wenn das neue Tesla-Modell schlussendlich etwas mehr kosten dürfte.

Kommt es tatsächlich so, dass Tesla einen Kompaktwagen o.ä. anbietet, so würde Musk seiner Linie treu bleiben, d.h. die grösseren Fahrzeuge mit besserer Marge ermöglichen die Entwicklung, Produktion und Vertrieb kleinerer Fahrzeuge (trickle-down Preis Strategie).

Ich persönlich würde ein kleineres Tesla Modell sehr begrüssen. Und ich denke da bin ich nicht alleine. Auch wenn das Model 3 noch recht gut zu handhaben ist, so ist es doch auf vielen Strassen Europas überdimensioniert. Man denke da nur an enge Bergstrassen oder in Ballungsgebieten mit beschränkten Platzverhältnissen. Es war für mich einer der Gründe wieder auf ein etwas kompakteres Fahrzeug zu wechseln. 

Die Chancen, dass kleinere Fahrzeuge zukünftig wieder stärker im Trend liegen, stehen gut. Der Verkaufserfolg des Fiat 500e macht es vor. 
Neben ökologischen und praktischen Aspekten wird wohl auch eine stotternde Weltwirtschaft in den nächsten Jahren Käufer bezgl. Kaufkraft etwas zurückbinden und damit preisgünstigen Fahrzeugen zu mehr Attraktivität verhelfen.

Wie es wohl aussehen wird, das neue Tesla Modell? Eher wie ein Robotaxi oder wie ein gewöhnlicher Kompaktwagen? Es dürfte noch etwas Zeit vergehen bis es soweit ist. Denn vorerst wird sich Tesla auf die Produktion des Cybertrucks und des Semi konzentrieren. Dennoch: gemäss Musk ist die Entwicklung der neuen Plattform ganz oben auf der Prioritätenliste. 

Credit: Tesla China - Zeichnung eines möglichen Kompaktwagens von Tesla

tesla-compact-third-gen-model-2-1000x559.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Stefan änderte den Titel auf Tesla will kleinere Elektroautos bauen

Ich hoffe auf kleiner und günstiger bei mehr praktischem Nutzen. Also aus meiner Zeit mit dem Model 3 muss ich sagen, dass das ja ein total schönes und emotionales Auto ist, aber diese kleine Heckklappe ist nicht wirklich familienfreundlich. Dabei passt in den Kofferraum ja durchaus ordentlich was rein. Fast wie bei unserem Focus MK3 Kombi. Der ist aber 15cm kürzer und eine Klasse drunter und hat keinen Frontkofferraum.

Für Familien mit nicht 50.000€ Budget würde ich mir hier eine etwas kleinere Limousine mit Fließheck oder noch besser einen Kombi wünschen. Das Model 3 hat hinten durchaus viel Platz, da hätte man ruhig noch etwas mehr dem Kofferraum zuschlagen können. Und sei es mit einer verschiebbaren Sitzbank wie beim Ioniq5.

 

Für Singles/kinderlose Paare wäre natürlich auch was der Kategorie Golf zu begrüßen. Oder auch Polo.

bearbeitet von Karlsson
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Elektroauto-Hersteller, welcher mit einem Raketenstart die Bemühungen sämtlicher E-Auto-Nutzer zunichte macht, einen Beitrag zur Verbesserung des Weltklimas zu leisten, ist ein absolutes No Go.

Eigentlich schade, die ursprünglichen Beweggründe von Elon Musk waren eigentlich sehr gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Sionic:

Ein Elektroauto-Hersteller, welcher mit einem Raketenstart die Bemühungen sämtlicher E-Auto-Nutzer zunichte macht,

Tesla baut keine Raketen. 

Ich finde auch, dass man Teslas Wirken nicht unterschätzen sollte. Tesla war der Arschtritt für viele andere Marken. Ohne Tesla gäbe es heute nicht die ganzen elektrisch VW, BMW, Mercedes, Audi...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Sionic:

Aber mehr muss man dazu auch nicht sagen.

Genau, denn es hat weder mit Tesla noch mit dem Thema zu tun.

Dass Tesla ein neues Modell bringt, werte ich sehr positiv, wie gesagt auch Teslas Beitrag zur gesamten Elektromobilität, indem sie die alte Welt in Zugzwang gebracht haben.

Ohne Elon Musk hätte ich heute auch nicht meinen Citroen e-C4.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Elon mag die polarisieren. Auch mag er gewisse Dinge etwas übertreiben. Es ist ihm jedoch anzurechnen, dass der in der Autobranche so einiges bewegt hat. Nicht nur weil seine Autos elektrisch fahren, sondern weil er auch bei Entwicklung, Software, Business Modell, usw. neue, und teils effizientere und umweltschonendere Wege gegangen ist. Evtl. wäre das auch ohne ihn passiert, aber wohl einfach später. 

Private Raumflüge sind sicher mit grossen Emissionen verbunden. Aber auch mit SpaceX hat Musk bei der Technik neue Masstäbe gesetzt und neue Möglichkeiten eröffnet. Wohin uns das führt, ist noch schwer vorzustellen. Aber das war es auch, als die ersten Menschen mit dem Fliegen begannen. Ich sehe da durchaus auch positive Aspekte.

Ich erinnere mich an den Film "Who killed the electric car". https://de.wikipedia.org/wiki/Warum_das_Elektroauto_sterben_musste
Stark beeindruckt davon, brachte es mich zu meinem ersten Elektrofahrzeug, dem TWIKE. Ich war damals ziemlich radikal eingestellt. Alles was grösser als ein Golf war, war für mich ein No Go! Ich wollte unbedingt etwas verändern. Heute sehe ich es etwas gelassener. E-Autos sind zwar nachhaltiger als Bisheriges. Aber für eine richtige Wende im positiven Sinne bräuchte es noch grössere Anstrengungen (Sichwort: Kreislauf-Wirtschaft, Car-Sharing), vor allem auch dann, wenn noch andere Bewohner dieser Erde mobil sein möchten. Insofern freue mich an E-Auto Nutzern die einen Beitrag leisten, auch wenn er je nach Fahrzeugwahl und Einsatz überschaubar bleibt. 

Wie Tesla auch, will auch Sono Motors neue Wege gehen. Das finde ich unterstützungswert und nötig. Sind sie erfolgreich, wird auch dies wieder ein Teil der Automobillandschaft nachhaltiger machen.
Wäre schön wenn es klappt. 

Die E-Mobilität hat grosses Potenzial. Ich hoffe wir wissen es richtig zu nutzen. 

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.