Jump to content

Easy viel leiser als Activ?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 38
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top Posters in diesem Beitrag

Top Posters in diesem Beitrag

Beliebte Beiträge

Es ist einfacher das AKTIVE zu verkaufen und dann für weniger Geld ein Easy zu kaufen, denn es gibt deutlich mehr Leute die ein Aktive suchen als solche die ein EASY möchten. Weil es eben noch sc

Es ist einfacher das AKTIVE zu verkaufen und dann für weniger Geld ein Easy zu kaufen, denn es gibt deutlich mehr Leute die ein Aktive suchen als solche die ein EASY möchten.

Weil es eben noch schwieriger ist ein EASY zum Aktive umzubauen.

Ehrlich gesagt würde ich mir überhaupt kein Twike kaufen wenn es darin nicht die Option gäbe pedalieren zu können.

Wenn man das nicht möchte kauft man sich besser ein Cityel solange man kein Bedarf hat eine zweite Person mitzunehmen .

Das Cityel ist mit Riemenantrieb gefühlt viel leiser als ein Twike und in der Autobahnversion mit Perm-Motor plus längstmögliche Übersetzung genausoschnell wie ein Twike auf Dauer (70-75km/h).

Dazu genauso sparsam u. deutlich günstiger zu kaufen sowie auch etwas günstiger im Unterhalt als ein Twike.

Wenn man nicht unbedingt sparen und ab u. an basteln möchte holt man sich anstatt Twike oder Cityel dann mindestens ein Twizy oder übliches kleineres E-Auto und geniesst noch mehr Komfort und Ruhe beim gleiten durch die Landschaft ..........

bearbeitet von Twikeaktive
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Das CityEL habe ich auch früher geschaut. Aber nur ein Platz…

Aber für mich zu pendeln wäre es auch gut.

Twizzy habe ich auch überlegt. Aber schwierig was selbst dadrauf zu machen, nicht ganz zu, zweite Platz hinten…

Ein richtiges Auto möchte ich nicht wegen Parkplatz Problem. Mit den Twike fahre ich mit mein Töff Numerschild und nur ein Verzicherung und kann auf Töff Plätze parkieren.

bearbeitet von Twikeur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Verkaufspreis Deines Twikes würdest Du wahrscheinlich mehrere gute Cityels kaufen können so viel günstiger ist der Kaufpreis von diesem.....

Auch der Akkusatz kostet für das Cityel nur ein Bruchteil als der vom Twike wenn man die gleiche Reichweite haben möchte. 

Ich besitze ein Cityel zusätzlich zum Twike in der Hauptsache weil der Kofferraum im Cityel besser nutzbar ist für Transportgüter, welche einen flachen Standplatz erfordern. Und deutlich besser zugänglich ist der Laderaum im Cityel ebenfalls.

Man darf im Cityel sogar ein Kind bis 38kg mitnehmen und somit ist es ein Emobil mit 1,5 Sitzplätzen. 

bearbeitet von Twikeaktive
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm. Hättest Du ein Link zum Infos über City El, ich habe nichts interessant gefunden.

Meistens fahre ich auf Kantonal Strassen so muss ich etwa 75-80 km/h fahren.

Reichweite sollte schon mindestens 80km sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=cityel

Hier ein schönes Cityel zum Kauf:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/cityel-elektro/1812367262-216-6315

Und da eine schnelle Version (63km/h):

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=323847640&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=ELECTRICITY&isSearchRequest=true&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=9a3ad021-ca19-f056-bf84-f23b0e9a7864

"Du schreibst dass Du 75-80km/h schnell fahren musst."

Das Twike läuft in der Ebene mit der schnellen Stufe aber auch nur kurzfristig 75 -80km/h und bei Gegenwind dann eher nur 75 .

Wenn Du längere Zeit in mit der zweiten Stufe fährst muss man die Motortemperatur beachten weil der Motor gerade dann wenn er dazu noch besonders belastet wird gerne zu heiss wird und sich dadurch zerstören kann !!

In der ersten Stufe läuft mein Twike bei Gegenwind kaum schneller als 70km/h sondern eher weniger umso stärker der Gegenwind. Aber nur diese Stufe lässt sich dauerhaft ohne Motorprobleme benutzen.

Beim Cityel schafft nur die Perm -Version 70-75km/h in der Ebene und das wie beschrieben auch nur mit der längsten möglichen Übersetzung. Jedoch läuft es auch bei Gegenwind immer noch 70km/h und ist damit bei hoher Geschwindigkeit etwas kräftiger als das Twike. Bei längeren Steigungen über 5% oder häufigen Anfahren an Steigungen ist aber diese Version nicht tauglich ! Dann muss man eine kürzere Übersetzung montieren, so dass man leider 70km/h nicht mehr schafft.

bearbeitet von Twikeaktive
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos.

Ich habe kein Kind mehr und schleife sehr selten was dabei.

Deine Linke sind für Occasions in D, ich bin in CH.

Auf mein Weg zur Arbeit kann ich gut 80 km/h fahren ohne das der Motor zu heiss wird (ich passe auf) weil ziemlich kurz.

Aussicht und Fahrspass sind beim Twike unvergleichbar. Wenn ich kein Problem bekomme werde ich das Twike behalten und, step-by-step verbessern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Twikeaktive:

Das Twike läuft in der Ebene mit der schnellen Stufe aber auch nur kurzfristig 75 -80km/h und bei Gegenwind dann eher nur 75 .

Also es stimmt, man sollte den Tempomaten nicht auf über 15 Ampere stellen, um die Temperatur niedrig zu halten. Allerdings schaffe ich es bei 15 Ampere auf ebener Strecke ohne Gegenwind eine Geschwindigkeit von 80 km/h auf dem Tacho zu halten (mit schmalen Hinterreifen und 5 bis 5,5 bar Luftdruck).

Mit der zweiten Beschleunigungsstufe regelt er dann bei etwa 95 km/h auf dem Tacho ab, sofern man die 20 Ampere wirklich braucht. Ich habe die 2. Beschleunigungsstufe auf 16 Ampere runtergeregelt, reicht mir völlig.

Achso, das gilt tatsächlich nur bei relativ warmen Akkutemperauturen, ca. ab 10 bis 15°C. Im tiefen Winter ist die Leistung spürbar geringer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich machen beide Fahrzeuge genauso viel Spaß. Es hat jedes der Beiden vor u. Nachteile.  Wenn es den Cityel mit Tretpedalen gäbe würde ich es dem Twike gegenüber vorziehen da es deutlich laufruhiger ist.

Und nur wegen dem Lärm beim Fahren im Twike habe ich den Hinweis darauf gebracht. 

Ich habe mein Twike in der Schweiz gekauft weil es selbst mit Verzollen noch  deutlich günstiger war als wenn ich es hier in Deutschland gekauft hätte.

Ich habe auch schon mal ein günstiges Cityel aus der Schweiz geholt. 

Bei Sunel.ch gibt es noch Cityel's zu kaufen aber deutlich teurer als in Deutschland und leider nur max.in der 50km/h -Version. Ich denke zurzeit sind die bei uns viel günstiger zu bekommen. 

vor 12 Stunden schrieb Radreiter:

Also es stimmt, man sollte den Tempomaten nicht auf über 15 Ampere stellen, um die Temperatur niedrig zu halten. Allerdings schaffe ich es bei 15 Ampere auf ebener Strecke ohne Gegenwind eine Geschwindigkeit von 80 km/h auf dem Tacho zu halten (mit schmalen Hinterreifen und 5 bis 5,5 bar Luftdruck).

Mit der zweiten Beschleunigungsstufe regelt er dann bei etwa 95 km/h auf dem Tacho ab, sofern man die 20 Ampere wirklich braucht. Ich habe die 2. Beschleunigungsstufe auf 16 Ampere runtergeregelt, reicht mir völlig.

Achso, das gilt tatsächlich nur bei relativ warmen Akkutemperauturen, ca. ab 10 bis 15°C. Im tiefen Winter ist die Leistung spürbar geringer.

Ich habe in meinem Twike den 3x3 Motor drin u. hatte immer rundum 2.50-16 drauf mit 4 bar. 80 lt. Navi schafft meins in der 2.stufe mit 20A in der Ebene ohne Gegenwind schon, aber kaum mehr.

Ist mir ehrlich gesagt auch nicht besonders wichtig dass es schneller fährt aber verwunderlich finde ich es schon dass Deins mit 15A sogar die 80 hält.

Das schaffe ich nur mit mitwind in der ersten Stufe.....

bearbeitet von Twikeaktive
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja City EL mit nur 50km/h ist nicht so brauchbar an meine Kantonalstrasse wo man nicht überholen kann. LKW Verden ferückt inter mich.

Schwer zu finden ein City EL 75km/h.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Twikeur:

Ja City EL mit nur 50km/h ist nicht so brauchbar an meine Kantonalstrasse wo man nicht überholen kann. LKW Verden ferückt inter mich.

Schwer zu finden ein City EL 75km/h.

Das hier:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=323847640&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=ELECTRICITY&isSearchRequest=true&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=9a3ad021-ca19-f056-bf84-f23b0e9a7864

fährt mit geringer Modifikation über 70km/h schnell in der Ebene wobei der Verbrauch aber dann etwas höher ist als beim Twike weil es keinen sparsamen Perm Motor hat.

Ich denke für 2000€ komplett mit Akkus könntest Du es abholen. 

Ist es aber überhaupt möglich ein Cityel mit 63km/h Eintrag in der Schweiz zuzulassen oder geht das nur in Deutschland??

Weil ich habe in der Schweiz bisher nur max.50kmh Zulassungen bisher gesehen.......

Prinzipiell könnte man auch das hier in der Schweiz angebotene auf 63km/h zulassen (in D ist das jedenfalls möglich):

Könnte gut sein dass der Verkäufer es noch besitzt......

bearbeitet von Twikeaktive
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sc..e Notifikation fallen immer in Spam bei mir.

Danke für die Antwort. Scheint Du willst unbedingt ein City für mich oder? 😉

Ich muss mal hier ein Hersteller anrufen um genau zu wissen was in Schweiz möglich ist.

Also wen ich alles gut verstanden habe Deutsch ist nicht mein Muttersprache)

Twike:  Vorteile: Sparsamer am Strohm

                            Lauft schneller

                             Sitz Position, Aussicht, Lenkung (für mich)

                  Nachteile: kostet mehr wenn ein Problem

                                       Wartung nicht einfach (kein Doku, Plan uzw) alles ist speziell  

                                        Sehr laut

                                         Nicht immer so dicht

CityEl: Vorteile: Leise

                           Einfacher Wartung

                           Billiger beim Kauf    
                           Dicht

               Nachteile: nur ein Platz

                                 Langsamer   

                                Preis kann steigen wenn man mehr Leistung, rekuperieren…will

 

Habe ich was vergessen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Noch eine Frage: was ist den Unterschied zwischen CityEl und MiniEl? Man sieht beides.

Und nun muss ich noch mein Twike verkaufen können ohne zu viel Geld zu verlieren, habe ja nur 1500km mitgemacht.

bearbeitet von Twikeur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor Du Dein Twike verkaufst musst Du erstmal ein Cityel oder Miniel probe fahren damit Du siehst und fühlst ob es Dir überhaupt angenehm ist.

Das Miniel ist die frühe Version vom Cityel und vom MiniEl darf man nur die Version mit Thrige-Motor kaufen, weil die ganz frühe Version mit Pacific-Motor extrem Störanfällig ist. Ausserdem gibt es offiziell fast keine spezielle Ersatzteile mehr zu kaufen für das MiniEl mit Pacific- Motor.

MiniEL mit Thrige Titan Motor ab Bj.1990 kann man also empfehlen wenn das Fahrzeug ok ist.

Ich denke Du brauchst in der Schweiz auf jeden Fall die meistgebaute Version mit dem Thrige-Titan Riemenantrieb und das ist auch die leiseste Version. Zumindest bei  Geschwindigkeit ab 40km/h ist der Motor sehr laufruhig.

Diese Version ist für hügelige und bergige Stecken bis 10% kurzfristig geeignet. Wenn man längere Extreme Steigungen überwinden muss, sollte man besser beim Twike bleiben.

Wenn Du nicht gerne selber reparieren möchtest musst Du eine Cityel-Werkstatt in der Nähe haben. Ansonsten muss man im ELWEB lesen u. die Community dort um Hilfe bitten wenn man irgendwie nicht weiter kommt. Dort gibt es dann immer gute Ratschläge wie man Probleme am Fahrzeug lösen kann. Aber man muss auf jeden Fall selbst schrauben können, wenn keine Servicestelle in der Nähe ist.

Was Du schreibst an Vor u. Nachteilen über beide Fahrzeuge stimmt soweit.

Das Cityel mit Thrige-Motor kann aber man leicht schneller machen über Erhöhen der Nenn-Spannung, also einfach mehr Akkus einbauen um höhere Voltzahl zu erreichen.

Es gibt Fahrer, die fahren mit 51V also 16 LifePO4-Akkuzellen und es läuft dann gute 70km/h in der Ebene aber ganz legal ist das nicht oder man muss es in den Papieren eintragen lassen wenn es überhaupt möglich ist.

In Deutschland gibt es Einträge bis 70km/h Höchstgeschwindigkeit als Einzelabnahme, ansonsten waren ab Werk 63km/h das höchste.

Das geht auch bei einem Cityel/MiniEl mit 40km/h Eintrag aber dort ist es auf jeden Fall illegal mit 70km/h zu fahren wenn es in den Papieren nicht geändert wurde.

 

"Preis kann steigen wenn man mehr Leistung, rekuperieren…will"

Diesen Satz habe ich leider nicht ganz verstanden.

Das Cityel/Miniel hat eigentlich keine Rekuperation beim Bremsen. Diese Funktion kann man aber zusätzlich einbauen und das kostet freilich dann zusätzlich Geld. Das wäre auch in hügeligen oder bergigen Gegenden tatsächlich schon sehr sinnvoll.

Vielleicht wolltest Du das damit sagen.

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Twikeaktive
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Genau, das wollte ich sagen. Es gibt einigen Sachen das man anbauen kann um Funktionen zu haben das den Twike schon hat.

Ich WILL selbst arbeiten an mein Fahrzeug. Habe ich immer so gemacht mit meine Motorräder. Und sowieso haben wir im Wallis kein Händler für Twike und/oder CityEl. Nur für Elektronisch und speziell Strohm habe ich kein Erfahrung.

 

Habe einige Videos über CityEl auf YouTube geschaut, was scheint mich sicher ist das die Fehderung nicht besser als beim Twike ist (also gerade so schlecht).

bearbeitet von Twikeur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Twikeur:

Genau, das wollte ich sagen. Es gibt einigen Sachen das man anbauen kann um Funktionen zu haben das den Twike schon hat.

Ich WILL selbst arbeiten an mein Fahrzeug. Habe ich immer so gemacht mit meine Motorräder. Und sowieso haben wir im Wallis kein Händler für Twike und/oder CityEl. Nur für Elektronisch und speziell Strohm habe ich kein Erfahrung.

 

Habe einige Videos über CityEl auf YouTube geschaut, was scheint mich sicher ist das die Fehderung nicht besser als beim Twike ist (also gerade so schlecht).

Die Federung ist beim Cityel keinesfalls besser wie beim Twike aber es gibt neuerdings Ideen mit Blattfedern aus Glasfaser und anderen Dämpfern hinten die mehr Federungskomfort bieten sollen. Das hat gerade jemand mit seinem Cityel erprobt und ist sehr begeistert davon. 

Übrigens sind die Cabrio- Modelle vom Cityel wegen geringerem Geräuschpegel u.den Öffnungsmöglichkeiten bei Sommerhitze gegenüber der geschlossenen Variante vorzuziehen. 

Das Cityel fährt mit ca. 10mal niedriger Spannung als das Twike und deshalb kann man daran viel mehr selbst organisieren wenn man sich damit vertraut macht.

Das Twike ist mit fast 400V dagegen lebensgefährlich und keinesfalls zum Basteln in diesem  Bereich geeignet !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Mein Twike funktioniert sehr gut, hat neuen Batterie, es werde im Moment da nichts zu tun.

Mein 2 meistens Konzerne wären:

- Haube: meine ist Katastrophal angepasst. Beim fahren in Regen bekomme ich Wasser bis im Gesicht (wenig, aber…) und Wasser lauft bis im Haartrockner. Viel Durchzug. Und letzte Morgen war den Fahrersitz ganz nass. Wenn Wasser mal reinkommt wo es kein Wasser darf sein, outch. Grosse Panne und teuer.

- Lärm: da kann man verbessern. Viel Arbeit aber machbar. Aber da will ich nichts anfangen solang das ich keine Lösung habe für Punkt 1.

Für das mit ein CityEl wär es einfacher aber mit auch Nachteile.

bearbeitet von Twikeur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Twike ist wenigstens relativ dicht und es kommt so gut wie kein Wasser rein bis jetzt. Mein Cityel ist auch dicht .

Den Lärm im Twike bekommst Du mit 3x3 Motor u.guter Dämmung ungefähr soweit hin wie ein nicht ganz laufruhiges Cityel.

Wenn ein Cityel nicht so ruhig läuft kann man aber meistens mit wenig Aufwand viel erreichen was beim Twike leider nicht möglich ist........

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ja ja, verstanden. Mit CityEl hätte ich einfach was ruhiges und dichter ohne viel Arbeit.

Werde diese Woche Kontakt mit 1 oder 2 Hersteller hier abnehemen.

bearbeitet von Twikeur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok. Habe gerade gesehen dass die beiden ehemaligen Cityel Vertriebspunkte Sunel u. Eatstoll recht dicht beieinander liegen ,aber von Dir wohl mindestens 100km entfernt.

Eatstoll propagiert scheinbar das Cityel mit Kettenantrieb. Das ist aber ähnlich laut wie Dein Twike wenn nicht sogar noch schlimmer.........

Aber ich denke es sind noch die meisten Cityel mit Thrige-Motor und Riemen unterwegs und deren Laufruhe unterscheidet sich auf alle Fälle gegenüber dem Twike.

Mich würden Deine Erkenntnisse nach einer Probefahrt interessieren.........

bearbeitet von Twikeaktive
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.