Jump to content

Rollt der Colibri 2020 nochmals an den Start?


Empfohlene Beiträge

IMA_Colibri_Geneva-forum-post-600x570.jpgWer sich schon länger mit der E-Mobilität befasst, der kennt evtl. noch den COLIBRI. Das innovative Fahrzeug wurde 2013 am Genfer Automobilsalon vorgestellt und sollte 2015 in Serie gehen. Es kam dann jedoch anders und der Hersteller Innovative Mobility Automobile aus Jena (DE) musste 2015 Insolvenz anmelden. Nun gibt es Anzeichen, dass der Colibri ein Revival erleben könnte. 

Bild rechts: Bild:  © User:RobertW83 / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0

Gemäss der Webseite http://www.innovative-mobility.com soll der COLIBRI noch dieses Jahr an den Start gehen. Hinter dem Projekt steht das Unternehmen Colibri Automobile GmbH aus D-82343 Pöcking, vertreten durch die Geschäftsführer Anna-Kathrin Schmits und Volker Schmits. Gemäss Handelsregister beinhaltet die Geschäftstätigkeit die Entwicklung, Fertigung und der Vertrieb von Elektrofahrzeugen, der Erwerb, das Halten, Verwalten und Veräußern von Beteiligungen an anderen Gesellschaften in jedweder Art sowie der Erwerb, die Entwicklung, Weiterentwicklung, Nutzung, Vermarktung, der Vertrieb und die Vergabe von Patentrechten und Lizenzen jedweder Art.

Der Colibri hatte folgende Spezifikationen. Ob diese Werte auch im Nachfolger Modell Bestand haben werden?

Fahrzeugklasse: L7e
Maße:
2,75 Meter Länge, 1,18 Meter Breite, 1,30 Meter Höhe
Leergewicht: 540 kg, Max. Nutzlast: 700 kg
Sitze: 1
Kofferraum: 180L 
Reichweite: ca. 110 km
kW / PS: 24 kW / 33 PS
Geschwindigkeit max.: 90 / 120 km/h
0 - 100: 9,9 Sekunden
Laden: Typ 2 oder Schuko
Preis: ab 10.990€ exkl. Batterie
Batteriemiete: 5.000 km im Jahr : 40€, 7.500 km im Jahr : 50€, 15.000 km im Jahr : 75€, ...oder einfach Kaufen

In Zeiten des EU Green Deals, Klimawandels, verstopfter Strassen, Feinstaub-Zonen, wäre die Zeit wohl reif für ein solches Fahrzeug. Fragt sich nur wer es als erster Anbieter schafft, sich in diesem Segment zu etablieren. Versuche gabe es schon einige. Kaum ein Unternehmen hat es aber bislang geschafft. Entweder es scheiterte an Kapital, am Verkaufspreis, an der Technik, an Puls der Zeit oder an den Produktionskosten. Aber es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein bis es soweit ist und L7e Fahrzeuge vermehrt Teil der individuellen Mobilität werden. Und wenn es kein europäischer Hersteller schafft Fuss zu fassen, so stehen dann wohl bald asiatische Produkte bereit. Immerhin, man möchte das Segment nicht kampflos der fernöstlichen Konkurrenz überlassen. So soll z.B. der Seat Minimo dieses Segment im Volkswagen Konzern abdecken. Oder es schafft vielleicht tatsächlich ein "Newcomer" wie der Colibri? 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Stefan changed the title to Rollt der Colibri 2020 nochmals an den Start?

Wir freuen uns auf deinen Kommentar zum Thema

Kommentiere jetzt und registriere dich später. Falls Du bereits Community-Mitglied bist, melde Dich an um Beiträge zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

Externe Links

evmarket.online
OeKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Oekobranche
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.