Jump to content
Stefan

Sono Motors braucht dringend neue Geldquellen

Empfohlene Beiträge

Heute am 1 . Dezember kamen nach längerer Pause wieder Neuigkeiten von Sono Motors. Leider nicht gerade Neuigkeiten die viel Optimismus versprühen.

Das Unternehmen aus München gab bekannt, dass die Finanzierungsstrategie neu aufgestellt wird. War man bislang noch auf der Suche nach Investoren und Partnern um die Produktion aufzubauen, möchte man neu die für den weiteren Betrieb nötige Summe über Crowdfunding generieren. Der bisherige Weg (über Gross-Investoren) hätte möglicherweise den Ausverkauf von Sono Motors bedeutet und man habe entschieden, dies nicht zuzulassen, so das Unternehmen.

Der nun eingeschlagene Weg ermöglicht zwar die Eigenständigkeit, allerdings dürfte es fast ein Ding der Unmöglichkeit sein, die für das Überleben nötigen 50 Millionen innert 30 Tagen über Crowdfunding zu finanzieren. Glaubt man den Reaktionen im Netz, haben viele Unterstützer in den letzten Monaten den Glauben an den Sion und das Projekt verloren. Es dürfte also insgesamt eine schwierige Zeit werden. Auch die Tatsache, dass der Produktionsstart neu erst auf Ende 2021 geplant ist, dürfte den Optimismus weiter dämpfen. Es scheint also im Moment nicht wirklich gut für Sono Motors zu laufen und das Risiko einer Bruchlandung ist mit der heutigen Ansage deutlich gestiegen. Das ist schade, denn die junge Mannschaft hat durchaus sehr viele gute Ideen eingebracht.

Noch ist das Licht nicht aus, aber die Umstände dürften für Sono Motors sehr schwer zu verdauen sein. Vielleicht passieren ja noch Wunder.

Das hier vorliegende Forum wird aufgrund der Umstände demnächst in das Prototypen Forum verschoben. Wir haben es ursprünglich "in die erste Reihe" gesetzt, da wir damit dem Projekt zu etwas mehr Sichtbarkeit verhelfen wollten. 

Selection_043.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachfolgend noch ein sehenswertes Interview mit den Gründern von Sono Motors. Sie zeigen auf, warum das Projekt weiter unterstützt werden sollte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für einen Multimilliardäre wären die 50mio ja nur eine Party am Wochenende.

Aber mal echt.

Wer hat 25k€ übrig um die mit sehr hohem Risiko zu investieren?

Zocker mit viel Geld.

Aber die kaufen sich einen Tesla oder einen E-Audi.

Ja, ich hab jetzt mal 50€ gespendet. Vielleicht wird es ja doch was. Wenn nicht. Die 50€ bringen mich nicht um.

Das Auto interessiert mich nur wegen der Anhängerkupplung und ReSono.

Solarzellen zum Aufladen?
Geile Spielerei. Das würde mich interessieren. Die Messungen dazu. Aber zur Zeit parken unsere Autos im Schatten oder Parkhaus. Würde also nix bringen. Dafür Geld bezahlen würde ich nicht.

Lieber wäre mir, wenn es das Ding zu kaufen gibt.

Notstrom aus dem Auto und das mit vielen kWh?
Das ist der Traum jedes Modellbauers. Endlich mal mit 2kW die Heliakkus laden.

Ja, ich würde es benutzen. Geile Idee. Aber ich kann darauf verzichten, wenn es das Auto dafür zu kaufen gibt.

Moos für bessere Luft? Ob das überhaupt geht und das Moos nicht nach zwei Tagen bei 85°C wegen der Solarzellen abstirbt?

Ich kann darauf verzichten.

3 Dinge die ein Auto zur Zeit nicht braucht. Es muss funktionieren und lieferbar sein.....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die bis jetzt erreichten Zusagen über 21 Millionen sind sehr beachtenswert. Es zeigt vor allem eines: Es gibt eine ganz beachtliche Menge an Menschen die sich ein Auto wünschen, welches nicht von etablierten Herstellern produziert wird. Sei es wegen Diesel-Skandalen herkömmlicher Hersteller oder z.B. weil man einfach ein junges Start-Up unterstützen möchte. Wer sich das Aufstocken bei Sono Motors, sowie das damit verbundene finanzielle Risiko nicht leisten kann, jedoch trotzdem bei einem reinen EV Hersteller kaufen möchte, der findet womöglich was er sucht bei z.B. e.GO Mobile oder Tesla. 

Spannend wird sein wie es ab Januar 2020 weitergeht, wenn die 50 Millionen nicht zusammenkommen. Der Sion wird dann wohl nicht wie geplant auf die Strasse kommen. Gäbe es Alternativen? Eine Änderung des Business-Plans hätte dann wohl auch Folgen für die weitere Finanzierung des Unternehmens. 

2020 dürfte ein schwieriges Jahr für die EV-Start-Ups werden. Das schwedische Projekt "Uniti" z.B. musste erst kürzlich die Pläne massiv ändern. Und dies erst kurz nachdem das finale Design und Preise angekündigt wurden. Vertrauenserweckend ist das nicht. Auch die e.GO Mobile kämpft mit Problemen. Immerhin wird ihr Fahrzeug nun ausgeliefert. Ab Januar 2020 dann auch mit Rekuperation und ESP. Die Konkurrenz ist allerding eine harte Nuss und zudem preislich sehr attraktiv (e-up / Mii electric / Skoda citigo-e iV). Bleibt noch Microlino. Die jungen Schweizer dürften es am ehesten schaffen, obwohl auch sie ein schwieriges Jahr hinter sich haben. Da der Verzögerungsgrund hier jedoch nicht beim Produkt sondern rechtlicher Art ist, stehen die Chancen gut im 2020 endlich mit der Produktion beginnen zu können. 

Dem e.GO Life und dem Sono Sion rennt die Zeit davon. Nach meiner Einschätzung wären die Erfolgschancen für einen Markteintritt 2016-17 deutlich höher gewesen. Zum einen weil die Fahrzeugpreise noch eher hoch waren. Zum anderen weil die meisten der erhältlichen Fahrzeuge betreffend technischer Ausrüstung (Batteriekühlung, Reichweiten, Ladegeschwindigkeit) noch Potential nach oben hatten. Für Uniti dürfte mangels Investoren die Party wohl vorbei sein. Und neue Start-Ups in der L7e und M1 Klasse sind zurzeit beim aktuellen Entwicklungstemp kaum auszumachen.

Eines muss man der Sono Crew jedoch lassen: Die einzelnen Marketing-Aktionen waren echt professionell. Im Gesamtpaket haben Marketing und Kommunikation jedoch auch immer wieder zu Problemen geführt, z.B. wegen Kursänderungen oder Kommunikationslücken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz richtig läuft das Ding ja nicht.

Der Termin wurde verschoben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.12.2019 um 19:21 schrieb Mei:

ich hab jetzt mal 50€ gespendet.

Ich hab noch mal 50€ gespendet.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir freuen uns auf deinen Kommentar zum Thema

Kommentiere jetzt und registriere dich später. Falls Du bereits Community-Mitglied bist, melde Dich an um Beiträge zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Die freundliche EV Community für den nachhaltigen Austausch

Umsehen , Diskutieren, Kontakte knüpfen Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

Externe Links

ev.zone
evmarket.online
OeKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Oekobranche
×
×
  • Neu erstellen...