Jump to content

Elektroauto als Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen - mit oder ohne Batterietest?


Stefan

1.020 Aufrufe

Mit zunehmender Anzahl Elektroautos auf der Straße steigt auch der Handel von gebrauchten E-Autos an. Da drängt sich meist auch die Frage nach dem Gesundheitszustand (SoH-Wert) der Antriebsbatterie auf. Der State-of-Health (SoH) Wert wird in Prozent ausgedrückt und beinhaltet die noch verfügbare Restkapazität. Die meisten Hersteller garantieren eine Restkapazität resp. einen SoH-Wert von 70% nach 8 Jahren.
Fahrprofil und Nutzung hat einen maßgeblichen Anteil daran wie sich der Alterungsprozess bei einer E-Auto Batterie entwickelt. Entsprechend interessant ist es, bei einem Kauf/Verkauf zu wissen, wie es um die Batterie steht. Als ich meinen zwei-jährigen Citröen e-C4 verkaufen wollte, habe deshalb einen Batterietest gemacht. Mir war wichtig, dass der zukünftige Eigentümer des Wagens transparent einsehen konnte, wie es um die Batteriekapazität steht. Zur Anwendung kam der Test vom Anbieter AVILOO. Wie der Test funktioniert und was du dazu wissen solltest, habe ich nachfolgend festgehalten. Zuerst aber meine Einschätzung auf die beiden brennendsten Fragen:

 

1. Verkauft sich ein Elektroauto besser mit einem Batteriezertifikat?
Nachweisen lässt sich das in den seltensten Fällen. Tatsache ist aber, dass es die Transparenz und meist auch das Vertrauen bei der Kaufabwicklung erhöht. Das ist nach meiner Erfahrung insbesondere bei Privatverkäufen von Wichtigkeit, da der Privatverkäufer meist keine zusätzliche Garantie oder Rückgabemöglichkeit bieten kann.

Im Weiteren herrscht oftmals noch eine Verunsicherung bei vielen Käufern was die Langlebigkeit der Antriebsbatterie betrifft. D.h. meist wird bei einem Gebrauchtfahrzeug eine gewisse Degradation des Akkus erwartet. In der Realität sind die Werte aber oftmals besser. Mit einem Batterietest kannst du dies transparent nachweisen.

2. Soll ich ein Elektroauto nur mit Batteriezertifikat kaufen?
Das kommt meines Erachtens stark auf das angebotene Auto an. Bei Neuwagen die nur wenige Monate beim Händler standen, ist ein solcher Test kaum nötig. Falls es Defekte an der Batterie gibt, greift die Garantie. Bei einem 7 jährigen Elektroauto bei dem die Garantie der Batterie bald abläuft oder bei einem Wagen mit hoher Laufleistung (meist gilt die Garantie für 160‘000km oder 8 Jahre – je nachdem was zuerst eintritt), gibt ein Batterietest Auskunft. Ist die verbleibende Kapazität noch hoch genug für meine Bedürfnisse? Oder besteht allenfalls sogar ein Anspruch auf einen Batterietausch? Wie würdest du entscheiden? Ich meine die meisten Käufer wünschen sich möglichst klare Angaben über den Batteriezustand. Leider sind Angaben zum Batteriezustand bei gebrauchten E-Autos noch nicht weit verbreitet. Wer diese Angaben macht, hat damit der Konkurrenz etwas voraus.

So funktioniert der Test
Der Test ist mit minimalem Aufwand verbunden. Alles was du dazu brauchst ist das AVILOO-Testgerät welches du an dein Auto anschließt. Starten kannst du den Test per Web App, indem du auf den Einladungslink der dir per SMS zugesendet wird, klickst. Das Gerät zeichnet dann im Fahrbetrieb alle Parameter auf um die Batteriekapazität deines Elektroautos zu ermitteln. Vor Beginn des Tests sollte die Batterie vollgeladen werden. Sobald der Ladezustand unter 10% sinkt, wird der Test automatisch beendet und du bekommst das Testresultat inner 48h per E-Mail. Du musst die Batterie nicht an einem Stück leer-fahren. Der Test kann somit problemlos in den Alltag integriert werden und bis zu 7 Tage dauern. Das hat bei mir wunderbar funktioniert, inkl. Statusmeldungen per SMS.

aviloo-app.jpgDas Testgerät
...ist eine kleine Box die du direkt von AVILOO in ihrem Online Shop beziehen kannst. Diese verbindest du über ein mitgeliefertes Kabel mit dem OBD-Anschluss an deinem Auto. Wo sich diese bei dir befindet, findest du z.B. über eine Suchanfrage bei Google oder...(Anleitung AVILOO?). Während des Tests lässt du die Box angeschlossen. Die gesammelten Batteriedaten werden dann per Mobilfunk an AVILOO übermittelt. Das Testgerät hat ungefähr die Größe einer Aufbewahrungsbox für eine Brille und passt meist problemlos irgendwo in die Mittelkonsole.

Photo: Die gelieferte Test-Box enthält Anschlusskabel für alle gängigen Fahrzeugtypen

Die Kosten
Der Test ist in Deutschland und Österreich für je 99 Euro inkl. MwSt. erhältlich. In der der Schweiz kostet der Test 119 Franken.

Wie zuverlässig ist der Test?
AVILOO gibt eine Genauigkeit der verbleibenden Batteriekapazität von +/-3% an.

Gibt es Test-Alternativen?
Die Wartungsbetriebe und Vetriebspartner sollten ebenfalls in der Lage sein, den SOh-Wert auszulesen. Meine bisherigen Erfahrungen dazu waren jedoch eher durchwachsen. Einmal ear bei einem SKODA Partner die Software gerade nicht auf dem neusten Stand, was ein Auslesen verhinderte. In einem anderen Fall, teilte mir der Citröen-Händler den Wert zwar mündlich mit, aber er wurde nicht wie gewünscht auf der Rechnung aufgeführt. 

Einfachere, kostengünstigere "Do-It-Yourself" Methoden habe ich in diesem Foren-Beitrag (Optionen 1-3) zusammengefasst. Sie haben aber gemeinsam, dass sie mit Ungenauigkeiten behaftet sind. Sie eignen sich daher nur für eine grobe Analyse. Falls jemand noch weitere Testanbieter kennt, bitte einfach einen Kommentar hinterlassen.

Fazit
Ein Autokauf ist Vertrauenssache. Ein Test gibt beiden Parteien Auskunft über den tatsächlichen Zustand der Antriebsbatterie. Ein ausgestelltes Batteriezertifikat steigert die Transparenz und, sofern auch der Preis stimmt, die Attraktivität des Angebots. Davon profitieren Käufer wie auch Verkäufer. Der Test ist unkompliziert durchzuführen und aussagekräftig. Wer sein Verkaufsangebot möglichst transparnet darstellen möchte oder einfach wissen möchte wie es um seine E-Auto Antriebsbatterie steht, dem kann ich den Test von AVILOO weiterempfehlen. 

Anbieter:

AVILOO GmbH
Brown-Boveri-Straße 16
2351 Wiener Neudorf
Österreich

Photo: Box mit verschiedenen Anschlusskabeln für gängige Marken

aviloo-box1-1000x750-red.jpeg

 

aviloo-box-with-certificate-1000x750-red.jpeg

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Community Newsletter

    Nichts verpassen?
    Abonniere unseren Newsletter und werde Mitglied! Wir informieren regelmäßig (aber nicht extensiv) über neue Community Funktionen und empfohlene Themen und Inhalte. Noch unsicher? Hier findest du unser Newsletter Archiv.

     

    Ja, ich bin dabei!

Branchen- & Nutzerforum für Elektromobilität

Umsehen , Diskutieren, Netzwerken Willkommen in der elektroauto.community!

Unabhängiges Elektroauto Community-Forum für Aktualitäten, Fragen und Hilfestellungen. Wir freuen uns auf dich!

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.